zebrano objekteinrichtungen investiert in die Zukunft
Hans Riemenschneider
Spatenstich des Projekts
zebrano objekteinrichtungen
zebrano objekteinrichtungen
Alle Fotos: © zebrano GmbH

»zebrano objekteinrichtungen« investiert in die Zukunft


Spatenstich des 7 Millionen Euro-Projekts auf interkommunalem Gewerbegebiet


Seit über 27 Jahren ist die in Günzburg ansässige Firma zebrano objekteinrichtungen mit innovativen Raumlösungen und einem ideenreichen Team erfolgreich auf Expansionskurs. Seit Gründung im Jahr 1994 werden maßgeschneiderte Einrichtungskonzepte für Gastronomie, Hotel, Ladenbau und individuelle Unternehmenseinrichtungen von Bürokonzepten bis zu Betriebsrestaurants im Günzburger Stadtteil Wasserburg konzipiert und realisiert. Die Produktionsstätte des wachsenden Betriebs muss allerdings neu ausgerichtet werden, da der Platz zu klein wurde. Nicht weit entfernt vom bisherigen Standort fand im Beisein von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Bau der symbolische Spatenstich für das neue Firmengelände in der Theodor-Heuss-Straße auf dem interkommunalen Gewerbegebiet „Areal Pro“ in Leipheim statt.

Firmengründer Hans Riemenschneider erklärt dem aufgrund der Corona-Pandemie sehr begrenzten Gästekreis seine Motivation für die konsequente Weiterentwicklung seiner Firma. Ausgestattet mit modernster Maschinentechnik wird jeder Auftrag individuell nach höchsten handwerklichen Maßstäben geplant und umgesetzt.

Zum Kerngeschäft des auf 50 Mitarbeiter gewachsenen Betriebs gehört die Gestaltung, Lichtplanung und Realisierung von Einrichtungen im Bereich Gastronomie, Hotel und Spa, Messe- und Ladenbau, sowie privater Wohnträume. Marktführende Gastronomiebetriebe, wie die Barfüßer-Gruppe, bekannte Hotelunternehmen, wie der Landgasthof Hirsch in Finningen oder Spa Interkonti in Berchtesgaden gehören ebenso zum Kundenkreis wie der regional ansässige Waldvogel in Leipheim und der Landgasthof Linde in Deffingen. Zu Großkunden zählen die international tätigen Unternehmen roma und SCHWENK, sowie die Börsenunternehmen CANCOM und die AL-KO Gruppe.

Einen erweiterten Kundenkreis schaffte sich Zebrano in den letzten Jahren nicht zuletzt durch die Planung und Umsetzung von Lounge- und Business-Bereichen für den FC Heidenheim, FC Augsburg oder die Allianz Arena in München.

„Jetzt ist es an der Zeit, die Weichen Richtung Zukunft zu stellen“, sagt Hans Riemenschneider. Um Wachstum und Expansion für das kommende Jahrzehnt im Einklang mit Qualität und Anspruch vereinbaren zu können, muss sich zebrano vergrößern. Mit dem Bau der neuen Produktionsstätte, in der die Maschinen bereits ab Ende des Jahres laufen sollen, wird der Grundstein dafür gelegt, dass auch zukünftig Anspruch auf gute Gestaltung und optimale Umsetzung in bekannter zebrano-Qualität erfolgt.

Hans Riemenschneider dankt der Geschäftsführerin des Areal Pro, Simone Gastl, für eine professionelle Begleitung vom ersten Tag bis zum Spatenstich. Riemenschneider kündigt an, bei den anstehenden Aufgaben des Neubaus fast ausschließlich auf regionale Firmen zu setzen.

Günzburgs Oberbürgermeister Gerhard Jauernig freut sich, dass zebrano als expandiertes Unternehmen im Oberzentrum Günzburg-Leipheim auf interkommunalem Boden eine neue Perspektive erhält. Gemeinsam mit der Cafebar in der Günzburger Innenstadt stehe zebrano auch für das Lebensgefühl „Glücklich. In Günzburg.“

Zwecksverbandsvorsitzender des Areal Pro, Landrat Dr. Hans Reichhart, gratuliert zebrano zur Standortwahl und sieht in der Investitionsentscheidung ein klares Bekenntnis der heimischen Wirtschaft zur Verankerung im Landkreis.


Roma France

Roma France


Neuer Firmensitz für roma


Firma roma, für die wir auch schon an ihrem Hauptsitz in Burgau im Innenausbau kreativ tätig waren, hat ihre erfolgreiche Markenpräsenz im Bereich Rolladen, Raffstoren und Textilscreens in Frankreich durch einen neuen Firmensitz ausgebaut. Der neue Standort mit Schulungs- und Ausstellungszentrum liegt in Obernai, südwestlich von Straßburg, an der schönen elsässischen Weinstraße. Wir sind stolz darauf, dass wir wieder für die gesamte Innenraumgestaltung und für den Innenausbau verantwortlich sein durften. Ein schönes Ergebnis!
Panther-Alm
Augsburgs neue Panther-Alm: Einrichter Hans Riemenschneider mit den Logen-Inhabern Thomas Jahn und Andreas Schütz sowie Architekt Eberhard Wunderle (von links).
Foto: © Andreas Zilse

Skihuetten-Ambiente
Heiße Eishockey-Spiele in urigem Skihütten-Ambiente: Das wird ab September die Gäste in der neuen VIP-Loge von Thomas Jahn und Andreas Schütz begeistern. Duanne und Christine Moeser, Leo Conti, die Jahn und Partner Mitarbeiter Daniel Brachmeier, Bernadette Büschges und Monika Gruber sowie Architekt Eberhard Wunderle genossen den Pre-Almrausch in launiger Runde (von links).
Foto: © Andreas Zilse

Almrausch 1
Panther-Geschäftsführer Martin Horber (Mitte)
mit Leo Conti und Stefan Esch vom Marketing.
Foto: © Andreas Zilse

Almrausch 2
Richteten die Loge ein: Hans Riemenschneider (links)
und Frank Anderhofstadt von Zebrano.
Foto: © Andreas Zilse

Urige „Skihütte“ im Eis-Stadion


Da fangen selbst die Panther zum Jodeln an. Denn zur neuen Eis-Zeit wird im alt-ehrwürdigen Curt Frenzel-Stadion eine urige VIP-Loge in gemütlichem Skihütten-Ambiente alle Blicke im Panther-Club auf sich ziehen.

Einfallen lassen haben sich den „Almrausch“ Versicherungs- und Finanzdienstleistungs-Spezialist Thomas Jahn und Firmenchef Andreas Schütz von A&S Autoteile aus Mering.

In Rekord-Umbauzeit von nur wenigen Wochen hat dieses einzigartige Prestige-Projekt Augsburgs bekannter Architekt Eberhard Wunderle in enger Zusammenarbeit mit Hans Riemenschneider von Zebrano Objekteinrichtungen sowie Airbrush- Künstler Meinrad Froschin und dem Elektrounternehmen Saxenhammer realisiert.

Kurz vor Saisonauftakt wurde dann noch eine zünftige Einweihungsfeier der neuen Panther-Alm gefeiert – mit feinen bayerisch-mediterranen Leckereien vom Wirtshaus-Chef des Andechser in Mering, Christian Baumüller persönlich angeliefert.
Panther-Loge
Von links: Frank Anderhofstadt, Thomas Jahn und Eberhard Wunderle mit ausgewählten Mustern und dem endgültigen Logen-Plan in Vorfreude auf zahlreiche Panther-Siege in der Almrausch-Loge. Leider im Stau von München nach Augsburg stehend und deshalb nicht mit auf dem Bild: Andreas Schütz.
Foto: © Andrea Schütz

Panther-Loge #13 – jetzt geht’s los!


Unter dem Motto „Almrausch“ wurde am vergangenen Montag der „Grundstein“ für den Einbau der neuen Loge von A&S Autoteile Schütz und Jahn und Partner Versicherungs- und Finanzdienstleistungen Mering gelegt. Zum Lokaltermin im Curt-Frenzel-Stadion trafen sich Architekt Eberhard Wunderle, der für die Planung verantwortlich zeichnet, Zebrano Projektleiter Frank Anderhofstadt, der für den Innenausbau der Loge zuständig ist und Logen-Mitinhaber Thomas Jahn. Vorgesehener Fertigstellungstermin ist bereits der 31. Juli – gerade rechtzeitig, wenn die DEL-Saison 2015/16 wieder Fahrt aufnimmt.
zebrano - 20 Jahre
Foto: © Peter Schinzler, www.schinzler.com

20 Jahre zebrano!


20 Jahre Erfahrung bei den unterschiedlichsten Aufträgen und mit der Unterstützung eines Teams aus qualifizierten Mitarbeitern – macht uns für Sie zu einem kompetenten, zuverlässigen Partner für sämtliche Bereiche rund um den Innenausbau.

Wir freuen uns, auch in Zukunft unsere Begeisterung für Materialien mit Ihnen zu teilen und unseren Anspruch an gute Gestaltung und optimale Umsetzung für Sie umsetzen zu dürfen.

20 Jahre zebrano
zebrano - 20 Jahre

10 Jahre zebrano caféBar!


Besuchen Sie uns auch auf facebook Zebrano-Cafe-Bar.